Göttersohn - Dan 3, 25

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Ruth
Beiträge: 1363
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Ruth » Mo 14. Jan 2019, 12:28

Helmuth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:10
Schon klar, aber das ist hier ein Diskussionsforum, und das lebt vom Austausch unterschiedlicher Meinungen. Es bedeutet ja nicht, dass jeder seine Auffassung nun ändern muss.
Genau das habe ich eigentlich auch gesagt. ;)

Nur, wenn man seine eigene Meinung über das Urteil Gottes zu dem Verhalten eines anderen Menschen, als man selbst, als Fakt darstellt, dann ist es eben keine Diskussion mehr, sondern Manipulation seiner eigenen Meinung auf das gegenüber - indem man diese als Gottes Willen deklariert.
Helmuth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:10
Letzten Endes soll Gott in uns das bewirken.
Genau - Gott WIRD das bewirken, was ER als gut befindet ... nicht ein Mensch, der glaubt, Gottes Willen erfasst zu haben. Auch dann nicht, wenn es nur in einem bestimmten Bereich geschieht, den man für sich selbst als richtig befunden hat.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5959
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Helmuth » Mo 14. Jan 2019, 12:56

Ruth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:28
Nur, wenn man seine eigene Meinung über das Urteil Gottes zu dem Verhalten eines anderen Menschen, als man selbst, als Fakt darstellt, dann ist es eben keine Diskussion mehr, sondern Manipulation seiner eigenen Meinung auf das gegenüber - indem man diese als Gottes Willen deklariert.
Ich diskutiere hier nicht irgendein Userverhalten, sondern wer denn die ominöse 4. Person im Feuerofen war. Meine Beiträge sollten zeigen, dass es sich nicht um Jesus gehandelt haben kann. Argumente wurden vorgelegt, man geht darauf nicht näher ein, auch du nicht.

Tja, damit muss ich halt wieder leben. ;)
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44439
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Pluto » Mo 14. Jan 2019, 13:32

Helmuth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:56
Ich diskutiere hier nicht irgendein Userverhalten, sondern wer denn die ominöse 4. Person im Feuerofen war. Meine Beiträge sollten zeigen, dass es sich nicht um Jesus gehandelt haben kann. Argumente wurden vorgelegt, man geht darauf nicht näher ein, auch du nicht.
Ich verstehe nicht,was du mit der 4. Person und dem Feuerofen meinst?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Ruth
Beiträge: 1363
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Ruth » Mo 14. Jan 2019, 13:33

Helmuth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:56
Ruth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:28
Nur, wenn man seine eigene Meinung über das Urteil Gottes zu dem Verhalten eines anderen Menschen, als man selbst, als Fakt darstellt, dann ist es eben keine Diskussion mehr, sondern Manipulation seiner eigenen Meinung auf das gegenüber - indem man diese als Gottes Willen deklariert.
Ich diskutiere hier nicht irgendein Userverhalten, sondern wer denn die ominöse 4. Person im Feuerofen war. Meine Beiträge sollten zeigen, dass es sich nicht um Jesus gehandelt haben kann. Argumente wurden vorgelegt, man geht darauf nicht näher ein, auch du nicht.

Tja, damit muss ich halt wieder leben. ;)
Wer hat hier denn zuerst wen angesprochen :?: :?: :?:

Ich habe keinen Namen genannt, nur meine Position hier im Forum dargestellt ... bevor ich meine Meinung zum Thema beschrieben habe.

DU hast das auf dich selbst bezogen ... das ist DEIN Problem, nicht meins. :mrgreen:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 2101
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von SamuelB » Mo 14. Jan 2019, 14:07

Ruth hat geschrieben:Ich habe keinen Namen genannt, nur meine Position hier im Forum dargestellt
Du hast Stellung zu einem bestimmten Verhalten bezogen:
Ruth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:28
Nur, wenn man seine eigene Meinung über das Urteil Gottes zu dem Verhalten eines anderen Menschen, als man selbst, als Fakt darstellt, dann ist es eben keine Diskussion mehr, sondern Manipulation seiner eigenen Meinung auf das gegenüber - indem man diese als Gottes Willen deklariert.

Das steht ja im Zusammenhang mit dem gesamten Threadverlauf. Oder schreibst du mal wieder über etwas, das in einem ganz anderen Thread stattgefunden hat?

Wen meinst du mit 'man'? Was willst du damit erreichen?
Ruth hat geschrieben:das ist DEIN Problem, nicht meins. :mrgreen:
Wir hatten das Thema neulich ja auch schon ganz ähnlich. Ich finde nicht, dass solch allgemein gehaltene Aussagen zur Klärung beitragen, sondern vielmehr Verwirrung auslösen. Ist nicht das erste Mal.
Wenn es ein bestimmtes Problem mit einer bestimmten Person geben sollte, kannst du das doch explizit dorthin adressieren. Niemand reißt dir den Kopf ab.

Mir kommt es vor, als ob du dich hinter 'man' versteckst, weil du dich nicht traust, Namen zu nennen.
Viele Grüße
von Sam
😈

Feuer bekämpft man mit Feuer.

Ruth
Beiträge: 1363
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Ruth » Mo 14. Jan 2019, 14:23

Okay - das Ganze nochmal für SamuelB .... :roll:

Meinen ersten Beitrag, den Helmuth zitiert hat, habe ich in Ich-Form geschrieben. Ich habe meine ganz persönliche Art zu schreiben erklärt, warum ich es meistens in dieser Form tue. Das wollte ich tun, weil meine Art, in Themen zu schreiben oft von den anderen abweicht - und, wie ja auch schon bei deiner Reaktion erkennbar ist, missverstanden wird.

Helmuth hat diesen Beitrag, in dem ich meine ganz persönliche Position dargestellt habe, zitiert und auf sich selbst bezogen. Also habe ich danach auch genau auf diese Antwort an ihn persönlich geantwortet.
SamuelB hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:07
Wir hatten das Thema neulich ja auch schon ganz ähnlich.

Ja, und genau das war einer der Auslöser dafür, warum ich zuerst meine persönliche Position dargestellt habe, bevor ich meine ganz persönliche Meinung zum Thema geschrieben habe.

Und genau deshalb habe ich auch meine Signatur so formuliert, wie sie auch hier zu sehen ist. Aber scheinbar versteht auch die niemand.

Vielleicht sollte ich ja gehen - dann habt ihr Ruhe vor mir Unruhestifter. Ich denke drüber nach - versprochen ... :|
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2848
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Travis » Mo 14. Jan 2019, 14:33

Ruth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:23
Und genau deshalb habe ich auch meine Signatur so formuliert, wie sie auch hier zu sehen ist. Aber scheinbar versteht auch die niemand.
Selbst ich habe die verstanden.
Ruth hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:23
Vielleicht sollte ich ja gehen - dann habt ihr Ruhe vor mir Unruhestifter. Ich denke drüber nach - versprochen ...
DAS wäre extrem Schade. Denn auch wenn wir zwei nicht selten unterschiedliche Ansichten haben, sind es Deine aus meiner Sicht jedoch immer wert gelesen und bedacht zu werden. Du bist eine Bereicherung für dieses Forum und mir ist sonnenklar, dass Du Deine Aussage nicht als "fishing for compliments" gedacht hast. Abgesehen davon verteile ich solche Aussagen nicht leichtfertig.
1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5959
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Helmuth » Mo 14. Jan 2019, 15:00

Es ist alles andere als „easy“ eine Diskussion wirklich rein auf der Sachebene zu halten. Ich versuch’s trotzdem.
Pluto hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 13:32
Ich verstehe nicht,was du mit der 4. Person und dem Feuerofen meinst?
Und diese Frage verstehe ich nun wiederum nicht. Das war ja das Eingangsthema. Wer ist die 4. Person in Daniel 3,25?
Kopfkratz ;)
Herzliche Grüße
Helmuth

Elliam
Beiträge: 110
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 17:09

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Elliam » Mo 14. Jan 2019, 15:21

Ruth hat geschrieben:Vielleicht sollte ich ja gehen - dann habt ihr Ruhe vor mir Unruhestifter. Ich denke drüber nach - versprochen ...
Wieso denn? Ich habe keine Ahnung, ob Du schon in mehreren (oder gar vielen) Foren gewesen bist. Ich jedenfalls schon und aus dieser Erfahrung heraus kann ich Dir sagen, dass es in jedem Forum so nette und wunderliche, biestige und freundliche Mitschreiber gibt, dass Konfrontationen fast nicht ausbleiben können. Aber deswegen die Segel streichen, wenn Gegenwind bläst - nee, das mach' bitte nicht. Deine Art ist mir bislang durchgehend als zwar in der Meinung überzeugt, jedoch in der Äußerung konziliant und freundlich erschienen und das kann so ein Forum durchaus brauchen - auch wenn es manchmal etwas "haarig" wird.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2960
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Göttersohn - Dan 3, 25

Beitrag von Abischai » Mo 14. Jan 2019, 19:11

Elliam hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 15:21
...Deine Art ist mir bislang durchgehend als zwar in der Meinung überzeugt, jedoch in der Äußerung konziliant und freundlich...
Auch in meinen Augen ist Ruth eine sehr angenehme Teilhaberin an diesem Forum, ihre Beiträge zu lesen ist erholsam, geht mir zumindest so.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Antworten