Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1966
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Beitrag von SamuelB » Mo 11. Feb 2019, 18:45

Entschuldigung, @Abischai, du hast explizit geschrieben, dass du den christlichen Glauben meinst.
Viele Grüße
von Sam
😈

Stromberg
Beiträge: 2699
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Beitrag von Stromberg » Mo 11. Feb 2019, 18:45

Abischai hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 18:17
Stromberg hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 13:34
Der Link zu deiner dümmlichen Aussage liegt ja nun vor; du musst also nur noch darauf klicken und lesen. :)
Der Link zu meiner wohlüberlegten, und mittlerweile auch von anderen als verstanden bezeugten Aussage liegt vor
Du meinst schon die dämliche Aussage, die da nämlich war, dass christlicher(!) Glaube glücklich macht, andernfalls diese Gläubigen ja bedauernswerte Narren wären?
:D

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Beitrag von Abischai » Mo 11. Feb 2019, 20:18

:D ... Kannnst Du sonst noch was, außer: :D ?
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Stromberg
Beiträge: 2699
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Beitrag von Stromberg » Di 12. Feb 2019, 11:07

Na du offensichtlich nicht; außer Blödsinn erfinden und in die Welt setzen natürlich. :lol:

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Beitrag von Abischai » Di 12. Feb 2019, 22:09

Oh Mann, Du bist so dermaßen hohl... aber Du merkst das selbst nicht. Ich erwähnte es oft; den Dunning-Kruger-Effekt. Du wirst das wohl nie erfassen, oder Du hast es erfaßt und hoffst mit Deinem Herumgefuchtel von Deiner absoluten (in dieser Angelegenheit, anderes ist davon unbenommen) ablenken zu können. Vielleicht glaubt Dir hier der eine oder andere, ich jedenfalls nicht. Für mich bist Du eine jämmerliche Luftpumpe, ein Taugenichts, ein Troll und Möchtegern.
Weiter so ! Jawoll !
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Lena
Beiträge: 3474
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Warum redest/diskutierst du über (deinen) Glauben/Religion?

Beitrag von Lena » Mi 13. Feb 2019, 09:54

Abischai hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 22:09
Weiter so ! Jawoll !
Was für ein unfrommer Wunsch, Abischai. Und das aus Deinem Mund :shock:.
Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann,
damit er gewinnt, was er nicht verlieren kann.
Jim Elliot

Antworten