das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 6751
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von Munro » Mi 17. Apr 2019, 16:44

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 12:11
Neben den allgemeinen Aspekten zu dem Bildnisverbot (Gott kann in kein Bild gepresst werden und fremde Götter sind sowieso verboten), hatte dies sicherlich einen konkreten Bezug. Mose führte das Volk Israel aus Ägypten heraus und dort betete man alles mögliche an, was krabbelte, schwamm oder flog, und, davon gab es reichlich Bildmaterial.
Nun ja -
nur weil die Ägypter in den Augen von Moses was verkehrt gemacht habe, muss er das ja nicht gleich für ganz Israel verbieten lassen.
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 6751
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von Munro » Mi 17. Apr 2019, 16:45

Rilke hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 12:42
Munro hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 11:52
Wenn du bereit wärst, auf diese ständigen boshaften-böswilligen Beleidigugen zu verzichten, die in diesem Forum leider inflationär von "Christen" gebraucht werden .....
Oh ja, in Ordnung. Keine boshaften, beleidigenden Bemerkungen meinerseits mehr. Bin bereit darauf zu verzichten, wenn wir ein Gespräch führen wollen.
Ein Angebot meinerseits ist jedenfalls gegeben.
OK - einverstanden
Das ist ein Anfang!
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 2203
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von jose77 » Mi 17. Apr 2019, 17:15

Munro hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 16:44
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 12:11
Neben den allgemeinen Aspekten zu dem Bildnisverbot (Gott kann in kein Bild gepresst werden und fremde Götter sind sowieso verboten), hatte dies sicherlich einen konkreten Bezug. Mose führte das Volk Israel aus Ägypten heraus und dort betete man alles mögliche an, was krabbelte, schwamm oder flog, und, davon gab es reichlich Bildmaterial.
Nun ja -
nur weil die Ägypter in den Augen von Moses was verkehrt gemacht habe, muss er das ja nicht gleich für ganz Israel verbieten lassen.
Da ein Teil der Israeliten in Ägypten soweit gesunken waren, dass sie auch die ägypt. Götter verehrten und eine Anzahl Ägypter mit den Israeliten flüchteten, wurde dies von Gott gänzlich verboten.
Grüsse von Jose


Lass mich!...Ich muss mich da jetzt kurz reinsteigern

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3361
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von AlTheKingBundy » Mi 17. Apr 2019, 17:35

Munro hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 16:44
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 12:11
Neben den allgemeinen Aspekten zu dem Bildnisverbot (Gott kann in kein Bild gepresst werden und fremde Götter sind sowieso verboten), hatte dies sicherlich einen konkreten Bezug. Mose führte das Volk Israel aus Ägypten heraus und dort betete man alles mögliche an, was krabbelte, schwamm oder flog, und, davon gab es reichlich Bildmaterial.
Nun ja -
nur weil die Ägypter in den Augen von Moses was verkehrt gemacht habe, muss er das ja nicht gleich für ganz Israel verbieten lassen.
Was hat das mit meiner Erklärung zu tun?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Ziska
Beiträge: 2996
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von Ziska » Mi 17. Apr 2019, 17:40

Munro hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 16:44
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 12:11
Neben den allgemeinen Aspekten zu dem Bildnisverbot (Gott kann in kein Bild gepresst werden und fremde Götter sind sowieso verboten), hatte dies sicherlich einen konkreten Bezug. Mose führte das Volk Israel aus Ägypten heraus und dort betete man alles mögliche an, was krabbelte, schwamm oder flog, und, davon gab es reichlich Bildmaterial.
Nun ja -
nur weil die Ägypter in den Augen von Moses was verkehrt gemacht habe, muss er das ja nicht gleich für ganz Israel verbieten lassen.
In den Augen des Moses? Wie kommst du darauf?
Liebe Grüße!

Wie findet man Liebe in einer Welt ohne Liebe ?
ZJ-Kongress 2019 https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/gr ... ideo-2019/

Einstieg in die Bibel: https://www.jw.org/de/publikationen/bibel/nwt/einstieg/

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 6751
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von Munro » Mi 17. Apr 2019, 18:44

jose77 hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 17:15
Da ein Teil der Israeliten in Ägypten soweit gesunken waren, dass sie auch die ägypt. Götter verehrten und eine Anzahl Ägypter mit den Israeliten flüchteten, wurde dies von Gott gänzlich verboten.
Interessant! Warum sind denn da auch Ägypter aus Ägypten mitgeflüchtet?
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 2203
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von jose77 » Mi 17. Apr 2019, 19:09

Munro hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 18:44
jose77 hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 17:15
Da ein Teil der Israeliten in Ägypten soweit gesunken waren, dass sie auch die ägypt. Götter verehrten und eine Anzahl Ägypter mit den Israeliten flüchteten, wurde dies von Gott gänzlich verboten.
Interessant! Warum sind denn da auch Ägypter aus Ägypten mitgeflüchtet?
Sie haben ja gesehen was Gott für eine Macht hat. Und da gab es einige, die ihn angenommen haben.
Grüsse von Jose


Lass mich!...Ich muss mich da jetzt kurz reinsteigern

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 6751
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von Munro » Mi 17. Apr 2019, 20:27

jose77 hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 19:09

Sie haben ja gesehen was Gott für eine Macht hat. Und da gab es einige, die ihn angenommen haben.
:idea:
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 6344
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von Helmuth » Do 18. Apr 2019, 08:58

PeB hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 14:33
Daraus wird klar, dass es sich um ein Gebot gegen den Götzendienst handelt.
So ist es. Es ist wirklich nicht schwer zu verstehen, es sei denn dir wurde der Sinn verblendet. Es geht aber noch eine Stufe weiter. Manche verstehen es bloß nicht und es kümmert sie nicht, doch es gibt auch diejenigen, die zwanghaft die Praxis ihres Götzendienst legitmieren wollen und anderen noch als "heilig" verkaufen. Über solche schreibt Paulus:
2 Korinther 4, 4 hat geschrieben: Wenn aber auch unser Evangelium verdeckt ist, so ist es in denen verdeckt, die verloren gehen,in welchen der Gott dieser Welt den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit ihnen nicht ausstrahle der Lichtglanz des Evangeliums der Herrlichkeit des Christus, welcher das Bild Gottes ist.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2830
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: das Gebot: Du sollst dir kein Bildnis machen

Beitrag von PeB » Do 18. Apr 2019, 11:02

Helmuth hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 08:58
PeB hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 14:33
Daraus wird klar, dass es sich um ein Gebot gegen den Götzendienst handelt.
So ist es. Es ist wirklich nicht schwer zu verstehen, es sei denn dir wurde der Sinn verblendet. Es geht aber noch eine Stufe weiter. Manche verstehen es bloß nicht und es kümmert sie nicht, doch es gibt auch diejenigen, die zwanghaft die Praxis ihres Götzendienst legitmieren wollen und anderen noch als "heilig" verkaufen. Über solche schreibt Paulus:
2 Korinther 4, 4 hat geschrieben: Wenn aber auch unser Evangelium verdeckt ist, so ist es in denen verdeckt, die verloren gehen,in welchen der Gott dieser Welt den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit ihnen nicht ausstrahle der Lichtglanz des Evangeliums der Herrlichkeit des Christus, welcher das Bild Gottes ist.
Wober zu beachten wäre: wenn der "Lichtglanz des Evangeliums" das Bild Gottes ist, so heißt das nicht, dass das Evangelium angebetet werden darf. :)
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Antworten