Was ist Wissenschaft?

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 38173
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Was ist Wissenschaft?

Beitrag von closs » So 14. Jul 2019, 17:33

Der technische Zusammenbruch kam just zu einem Moment, als ich auf eine Antwort von ThomasM wartete, auf die sich sehr gespannt war - sie konnte nicht kommen, deshalb hier ein Thread zu dem Thema, das dem zugrundelag.

Bei meiner Frage soll es NICHT darum gehen, wie Wissenschaft methodische funktioniert - also wie sie in sich selber funktioniert -, sondern WAS Wissenschaft eigentlich IST.

Wo sind die Grenzen zu dem, was NICHT Wissenschaft ist?
Was ist Wissenschaft in Bezug auf Wirklichkeit?
Was ist Wissenschaft in Bezug auf Wirklichkeit NICHT?

Dazu gibt es allein aus wissenschafts-philosophischen Gründen unterschiedliche Antworten. - Wo findet Ihr EUREN Platz im Verständnis von Wissenschaft? Welchen Stellenwert und welche Autorität hat Wissenschaft für EUCH?

In Erwartung einer konstruktiven und un-ideologischen Diskussion.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3530
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von AlTheKingBundy » So 14. Jul 2019, 17:40

Das Problem ist, dass Du auf Deine Fragen keine vernünftigen Antworten bekommen wirst, wenn eben nicht geklärt wird, wie Wissenschaft methodisch funktioniert. Das erinnert mich ein wenig an den Herrn Grosch, der unbedingt wissenschatlich sein will, aber bitteschön ohne die Wissenschaft.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 38173
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von closs » So 14. Jul 2019, 18:28

AlTheKingBundy hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:40
Das Problem ist, dass Du auf Deine Fragen keine vernünftigen Antworten bekommen wirst, wenn eben nicht geklärt wird, wie Wissenschaft methodisch funktioniert. Das erinnert mich ein wenig an den Herrn Grosch, der unbedingt wissenschatlich sein will, aber bitteschön ohne die Wissenschaft.
Nee - da hast Du die Dimension der Frage missverstanden. - Natürlich sind hier Antworten vorgesehen wie bspw. "Wissenschaft falsifiziert" und das bedeutet: .... ----- Aber NICHT: Ein Doppelblind-Versuch geht "so": ....

Hintergrund: Bisher ist es Diskussions-Tradition, dass man Wissenschaft in ihren Grundlagen NICHT erklärt und dafür zeigt, WIE sie geht. - Das möchte ich vermeiden. ----- Natürlich wird man gelegentlich etwas Praxis einstreuen - aber damit wird die Thread-Frage wohl nicht erklärbar sein.

Wie auch immer: Fange doch mal an, wie Du es für richtig hältst.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3530
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von AlTheKingBundy » So 14. Jul 2019, 19:40

closs hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 18:28
Nee - da hast Du die Dimension der Frage missverstanden. - Natürlich sind hier Antworten vorgesehen wie bspw. "Wissenschaft falsifiziert" und das bedeutet: .... ----- Aber NICHT: Ein Doppelblind-Versuch geht "so": ....
Na gut, dann musst du genauer dimensionieren. Ich hatte aber auch nicht daran gedacht, einen konkreten Versuchsaufbau zu beschreiben, aber die Prinzipien wissenschaftlichen Vorgehens stecken auch in einem Versuchsaufbau. Ich habe z.B. Herrn Grosch mal versucht zu erklren, wie man eine Gleichung darstellt und mit deren Hilfe etwas berechnet.
closs hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 18:28
Wie auch immer: Fange doch mal an, wie Du es für richtig hältst.
Naja, nehmen wir mal die Physik, ein Auszug:

1. Eine physikalische Theorie (pT) muss durch das Experiment bestätigt werden, ansonsten muss sie verworfen werden.

2. Die Beschreibung einer pT muss so genau wie möglich erfolgen, d.h. alle Größen müssen nachvollziehbar beschrieben werden können.

3. Eine pT sollte frei von Willkür sein (z.B. zu viele Parameter, die benötigt werden, um die Theorie in Einklang mit dem Experiment zu bringen).

4. Experimente und deren Ergebnisse müssen derart genau dokumentiert werden, dass sie zu jeder Zeit an jedem Ort reproduiert werden können.

5. Die Ergebnisse eines Experiments müssen kritisch hinterfragt werden (Genauigkeiten der Messung, Fehlerquellen...)

6. Eine neue pT muss alte Theorien desselben Kontextes, die im Rahmen ihrer Gültigkeit experimentell bestätigt wurden, beinhalten.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Claymore
Beiträge: 537
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 13:34

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von Claymore » So 14. Jul 2019, 19:54

closs hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:33
Bei meiner Frage soll es NICHT darum gehen, wie Wissenschaft methodische funktioniert - also wie sie in sich selber funktioniert -, sondern WAS Wissenschaft eigentlich IST.
Naturwissenschaft?

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 38173
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von closs » So 14. Jul 2019, 20:27

AlTheKingBundy hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 19:40
nehmen wir mal die Physik, ein Auszug
Claymore hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 19:54
Naturwissenschaft?
Stellen wir fest: Ihr konkretisiert beide den Begriff Wissenschaft in Richtung "Naturwissenschaft". - Halten wir also fest: Es scheint verschiedene Arten von Wissenschaft zu geben (sonst würde man einfach "DIE" Wissenschaft sagen).

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7395
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von Janina » So 14. Jul 2019, 21:57

closs hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:33
WAS Wissenschaft eigentlich IST.
Wissenschaft ist die Methode, Erkenntnis zu erlangen.
closs hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:33
Wo sind die Grenzen zu dem, was NICHT Wissenschaft ist?
The difference between science and fooling around is: writing it down. ;)
closs hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 17:33
Was ist Wissenschaft in Bezug auf Wirklichkeit?
Beschreibung.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 38173
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von closs » So 14. Jul 2019, 22:30

Janina hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 21:57
Wissenschaft ist die Methode, Erkenntnis zu erlangen.
Wenn ein Theologe Fragen zu Texten analytisch und systematisch bearbeitet: Ist das dann im Sinne Deiner Ausführungen "methodisch"?

Claymore
Beiträge: 537
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 13:34

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von Claymore » So 14. Jul 2019, 23:14

Na das kann ja wieder was werden.

Wenn unter Wissenschaft alles von Physik bis Rechtswissenschaft fallen soll, dann ist der Begriff so breit, dass nur noch bleibt, dass Wissenschaft die akademischen Disziplinen bezeichnet, die über eine spezielle Methodik verfügen um Konsens zu erzeugen.

Also nix Kunst, das gibt’s zwar evtl. auf der Kunsthochschule (ergo akademisch) aber “Konsens erzeugen” spielt da keine Rolle. Genauso nix Philosophie, das wird zwar akademisch betrieben und man versucht Konsens zu erzeugen, aber es fehlt eine spezielle Methodik. Offensichtlich gehört auch das Handwerk nicht zur Wissenschaft – das ist nicht einmal akademisch.

“Wissenschaft” ist i. Ü. nur ein deutsches Wort. Im Englischen bezeichnet man z. B. bereits die Geisteswissenschaften als humanities – da kommt science nicht vor.

Die Diskussion führt also eher nicht zu tiefen Einsichten, sondern befriedigt nur wieder die Vorliebe von closs sich in endlosen Wortauslegungen zu ergehen.

Wahrscheinlich mit dem Hauptziel, die Theologie als Wissenschaft präsentieren zu dürfen.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 38173
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Was ist Wissenschaft?

Beitrag von closs » Mo 15. Jul 2019, 06:23

Claymore hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 23:14
Wenn unter Wissenschaft alles von Physik bis Rechtswissenschaft fallen soll, dann ist der Begriff so breit, dass nur noch bleibt, dass Wissenschaft die akademischen Disziplinen bezeichnet, die über eine spezielle Methodik verfügen um Konsens zu erzeugen.
Genau das soll es werden: Eine Klärung des Begriffs "Wissenschaft" aus Eurer jeweiligen Sicht. - Bspw. "Ist Rechtswissenschaft eine Wissenschaft?".

Heißen tut es so - es wird sogar an Unis gelehrt. - Warum? Weil die Beschränkung von "Wissenschaft" auf Naturwissenschaft zu eng ist oder weil Rechtswissenschaft als "Wissenschaft" heute anachronistisch ist?
Claymore hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 23:14
“Wissenschaft” ist i. Ü. nur ein deutsches Wort. Im Englischen bezeichnet man z. B. bereits die Geisteswissenschaften als humanities – da kommt science nicht vor.
Korrekt - noch viel häufiger gibt es im Englischen das Wort "Arts" für das, was wir "Geisteswissenschaften" nennen. - Ist das nun "Wissenschaft" oder nicht? - Oder anders gefragt: Werden in Harvard oder Oxford nur Sciences gelehrt?
Claymore hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 23:14
Die Diskussion führt also eher nicht zu tiefen Einsichten, sondern befriedigt nur wieder die Vorliebe von closs sich in endlosen Wortauslegungen zu ergehen.
1) Genau das soll es: Zu tieferen Einsichten führen.
2) Ja - Dazu gehören Begriffs-Klärungen.
Claymore hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 23:14
Wahrscheinlich mit dem Hauptziel, die Theologie als Wissenschaft präsentieren zu dürfen.
Auch das kann eine Frage sein, ist aber zu eng gedacht. ---- Aus meiner Sicht können wir ab sofort Universitäten aufteilen in "Humanity"-, "Arts"-, "Theology"- und "Science"-Universitäten. - Aber wir leben in Deutschland - englische Bezeichnungen für deutsche Universitäten?

Antworten