Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Rund um Bibel und Glaube
Ruth
Beiträge: 1491
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

#381 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von Ruth » Sa 12. Okt 2019, 14:56

Im Thread von Erbreich ist ein guter Beitrag von ihm, der mE sehr gut hier rein passt.

Man findet ihn hier
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Edelmuth
Beiträge: 820
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 13:54

#382 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von Edelmuth » Sa 12. Okt 2019, 17:37

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 05:39
Edelmuth hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 22:54

Steht doch wie folgt unmissverständlich in Matthäus 22:34-40 liebes Möpselinchen:
 
34 Als aber die Pharisäer vernahmen, daß er die Sadduzäer zum Schweigen gebracht hatte, versammelten sie sich (um ihn);35 und einer von ihnen, ein Gesetzeslehrer, versuchte ihn mit der Frage:36 »Meister, was ist ein Hauptgebot im Gesetz?«37 Er antwortete ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken. (5.Mose 6,5)38 Dies ist das Hauptgebot, das obenan steht.39 Ein zweites aber steht ihm gleich: ›Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!‹ (3.Mose 19,18)40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.«
Und, was bedeuten diese Gebote für Dich im Umgang mit dem Nächsten? Beleidigungen, persönliche Angriffe, abfällige Reden?
Der edle AlTheKingBundy hat in seinem Hause offensichtlich alle Spiegel  entfernt oder verhangen-gelle? :popcorn:

 

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3758
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#383 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von AlTheKingBundy » Sa 12. Okt 2019, 19:18

Edelmuth hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 17:37
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 05:39
Edelmuth hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 22:54

Steht doch wie folgt unmissverständlich in Matthäus 22:34-40 liebes Möpselinchen:
 
Und, was bedeuten diese Gebote für Dich im Umgang mit dem Nächsten? Beleidigungen, persönliche Angriffe, abfällige Reden?
Der edle AlTheKingBundy hat in seinem Hause offensichtlich alle Spiegel  entfernt oder verhangen-gelle? :popcorn:



Zu mir können wir gerne auch kommen, aber nicht ablenken lieber Hemul. Meine Frage war, wie DU es damit hältst? Schließlich betitelst Du Dich doch als Vorzeigechrist oder bezieht sich das nur auf das Zitieren von Bibelversen (natürlich nur das Zitieren nicht das Verstehen)?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 808
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

#384 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von Tree of life » Sa 12. Okt 2019, 19:56

Hört doch bitte auf zu zanken

Mimi
Beiträge: 685
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

#385 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von Mimi » Sa 12. Okt 2019, 20:15

Ruth hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 14:56
Im Thread von Erbreich ist ein guter Beitrag von ihm, der mE sehr gut hier rein passt.

Man findet ihn hier

Danke Ruth und natürlich Erbreich...(gerade erst gelesen). :strauss:
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, dann ist es Zeit sich zu besinnen.
Mark Twain

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 3192
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#386 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von lovetrail » Sa 12. Okt 2019, 20:21

Ich finde den Hinweis von F.H. Baader auf den gequälten Mann interessant. In dem wütete eine ganze Legion an Dämonen. Jesus schritt ein und trieb diese Dämonen aus.

LG

Edelmuth
Beiträge: 820
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 13:54

#387 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von Edelmuth » Sa 12. Okt 2019, 22:47

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 19:18
Edelmuth hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 17:37
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 05:39

Und, was bedeuten diese Gebote für Dich im Umgang mit dem Nächsten? Beleidigungen, persönliche Angriffe, abfällige Reden?
Der edle AlTheKingBundy hat in seinem Hause offensichtlich alle Spiegel  entfernt oder verhangen-gelle? :popcorn:

Zu mir können wir gerne auch kommen, aber nicht ablenken lieber Hemul.
Werter AlTheKingBundy,
bitte nicht ablenken, wo-wann und  wie habe ich, sprich der liebe Edelmuth dich oder einen anderen User beleidigt?  Falls ich es ohne Wissen gemacht haben sollte bitte aufzeigen damit ich mich entschuldigen kann.
 

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3758
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

#388 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von AlTheKingBundy » So 13. Okt 2019, 09:05

@Hemul

Dann wollen wir mal Deinem löchrigen Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Beleidigungen und persönliche Angriffe von Hemul:

Klotzbirne, Möpselinchen, Möpschen, Oberjodler -> Jeder kann selbst die Suchfunktion betätigen

Dann wollen wir auch nicht den persönlichen Angriff gegen mich und meine Exfrau vergessen, unterste Schublade.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879-1955)

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 6787
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

#389 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von Helmuth » So 13. Okt 2019, 09:42

AlTheKingBundy hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 09:05
Dann wollen wir auch nicht den persönlichen Angriff gegen mich und meine Exfrau vergessen, unterste Schublade.
Lerne eine neue Sichtweise. Betrachte dich gerade deswegen gesegnet und in einer Verheißung, die da lautet:
Matthäus 5..11-12 hat geschrieben: Glücklich könnt ihr euch schätzen, wenn ihr verachtet, verfolgt und verleumdet werdet, weil ihr mir nachfolgt. Ja, freut euch und jubelt, denn im Himmel werdet ihr dafür reich belohnt werden! Genauso hat man die Propheten früher auch schon verfolgt.
Und schon wären wir wieder im Theme. Du musst es nur mehr noch auf deine Person anwenden. 8-)

Du persönlich musst aber zuvor noch einen Schritt tätigen. Fühle dich angesprochen. Wenn du meinst, wie du immer wieder zitierst, Jesus sagte das ausschließlich zu den Jüngern seiner Zeit, dann wirkt es natürlich nicht auf deinen Geist und profitierst nicht davon.

Und weiters gilt es auch gleichermaßen für Hemul und andere Brüder, Jesus sagte es zu uns allen, denn so wirkt der Heilige Geist nun mal auf uns ein. Die Frage lautet nun aber ganz anders: Könntest du dich darüber auch aufrichtig freuen und jubeln?

Das ist gewiss schwer, ich weiß, weil man dazu zuerst sein Fleisch kreuzigen muss, aber Jesus fordert uns nichts desto trotz dazu auf. Das ist z.B. eine Wirkung, welche der Heilige Geist in uns bewirken kann. Ich übe es gerade, lass also alle nur schimpfen 😄
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 3192
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

#390 Re: Gottes Verheissungen - bedingt oder unbedingt?

Beitrag von lovetrail » So 13. Okt 2019, 10:02

Helmuth hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 09:42

Das ist gewiss schwer, ich weiß, weil man dazu zuerst sein Fleisch kreuzigen muss, aber Jesus fordert uns nichts desto trotz dazu auf. Das ist z.B. eine Wirkung, welche der Heilige Geist in uns bewirken kann. Ich übe es gerade, lass also alle nur schimpfen 😄
Sehr schön!

Darf man dich in Zukunft darauf aufmerksam machen, wenn du selber wieder austeilst? ;-)

LG

Antworten